Seinen ordentlichen Ortsparteitag veranstaltete der FDP Stadtverband Bünde in den Räumen des Hotels Handelshof an der Bahnhofstraße. Neben den stimmberichtigten Mitgliedern konnte Martin Lohrie, Vorsitzender des Stadtverbandes, auch mehrere Gäste und Interessierte begrüßen, unter Ihnen auch den Kreisvorsitzenden der FDP Kreis Herford, Stephen Paul. Auch der Bezirksvorsitzende Frank Schäffler, Mitglied im Stadtverband Bünde, ließ es sich nicht nehmen, am Parteitag teilzunehmen.

Überrascht und hocherfreut zeigte sich Lohrie zu Beginn über die große Anzahl der erschienen Mitglieder. So nahmen mit 23 von 52 Mitgliedern annähernd 45 % der gesamten Mitgliederschaft im Stadtverband Bünde ihre Stimmblöcke entgegen.

Nach einem Bericht über die Aktivitäten im vergangenen Jahr (u. a. die Unterschriftensammlung gegen die aus Lohries Sicht zu teure Umgestaltung des Marktplatzes) berichteten auch die übrigen Ratsmitglieder über die Arbeit der Fraktion. Besonders im Focus standen dabei die Haushaltssituation der Stadt Bünde mit einer im Vergleich der OWL-Städte sehr hohen „Pro-Kopf-Verschuldung“ der Einwohnerinnen und Einwohner, die mangelnde Zuwendung zum Erhalt der geschaffenen Infrastruktur und die vielen kaputten Straßen, besonders in den Ortsteilen.

Auch das Thema „Sicherstellung des Brandschutzes in der Stadt Bünde“ wurde intensiv diskutiert, wobei einmütig betont wurde, wie wichtig die Freiwillige Feuerwehr für den Brandschutz und den Schutz der Bevölkerung ist, und dass nur das Zusammenwirken der Freiwilligen Feuerwehr und der hauptamtlichen Kräfte zum Ziel führen kann. Auch mögliche unterstützende Maßnahmen der Politik zur Gewinnung von Mitgliedern für die freiwilligen Kräfte wurden intensiv besprochen und werden als entsprechende Anträge an den Bürgermeister und die Verwaltung formuliert.

Ein weiterer Antrag wird sich mit einem verbesserten Verfahren von Politik und Verwaltung bezüglich der Durchführung von Bürgerbegehren beschäftigen.

Ein kurzer Rückblick auf die desaströse Bundestagswahl mündete dann aber schnell in den Ausblick auf die kommende Kommunalwahl 2014.

 

Der FDP Stadtverband (als größter Ortsverband im Kreisverband Herford) sieht sich gut gewappnet und ist hoch motiviert, im Mai wieder mit starker Fraktion in den Rat der Stadt Bünde einzuziehen.

Nach den weiteren Berichten (u. a. Kassenbericht) und den Aussprachen wurden vor den Neuwahlen zum Stadtverbandsvorstand einige Mitglieder für Ihre langjährigen Mitgliedschaften geehrt.

Die Laudatio hielt mit launigen Worten zu den Mitgliedern der Vorsitzende Martin Lohrie.

Mit Dank, Urkunde und Geschenk für den jahrelangen aktiven Einsatz in Partei und Kommune wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft das Ehepaar Christel und Friedel Brandmeyer und Dr. Olaf Ganschow geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden dann Heinrich Clamor, Günter Lümkemann und Dr. Ernst Hermann Schäfer geehrt. Der Bezirksvorsitzende und der Kreisvorsitzende schlossen sich den Glückwünschen des gesamten Parteitages an.

Vor den Neuwahlen zum Vorstand dankte Lohrie Katja Birkenstock und Joachim John für ihre Arbeit im Stadtverbandsvorstand und überreichte ein kleines Präsent.

Gewählt wurden in geheimer Abstimmung Martin Lohrie zum Vorsitzenden. Zu seinem Stellvertreter wurde Carsten Wollny gewählt. Als Schatzmeister wurde Guido Ronsiek, als Schriftführer Ernst Tilly wiedergewählt. Zu gleichberechtigten Beisitzern wurden Annemarie Schuster, Hans-Jürgen Gronemeier und Sven Schäffer gewählt und damit der Vorstand insgesamt auch verjüngt.

Nach einem intensiven und spannenden Parteitag schloss Lohrie die Sitzung verbunden mit dem Dank für den Einsatz, für die zahlreiche Teilnahme, für das Vertrauen in den neuen Vorstand und machte allen Mut für die anstehende Arbeit, gerade im Hinblick auf die Kommunalwahl 2014. ___________________________________________________________________