Erfolgreicher Antrag:

 

 

 

Mobilitätsmanager der Stadt beschlossen –

 

für mehr Bewegungsmöglichkeiten

im öffentlichen Raum

 

Im Verkehrsausschuss erläuterte am 17.5. Fraktionsmitglied Sven Schäffer den Antrag, auch im Blick auf behindertenfreundliche Bewegungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum, und erreichte, dass die große Mehrheit beschloss, die Stelle eines Mobilitätsmanagers in der Stadtverwaltung zu schaffen.

Seit 2000 darf sich Bünde „fahrradfreundliche Stadt“ nennen, ist stolz auf ihr gut ausgebautes Radwegenetz und vielfältige Radelangebote wie die jährliche Großveranstaltung „1000 Räder Bünde“. Seit Oktober 2015 aber ist die Stelle des Fahrradbeauftragten in der Verwaltung verwaist, seitdem der rührige Verkehrsplaner Thomas Schuh zur Bezirksregierung wechselte. Die Versuche, einen ehrenamtlichen Ersatz zu finden, waren vergeblich, auch weil keine klare Aufgabenbeschreibung vorlag.

 

Die Ratsfraktion der FDP nahm einen neuen Anlauf und beantragte, das Aufgabenspektrum breiter zu fassen und die Funktion eines Mobilitätsbeauftragten zu schaffen. Fraktionsvorsitzender Ernst Tilly schrieb, dass dieser wie schon bei anderen Städten auch in Bünde für „Verkehrswege, Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), Behindertenfreundlichkeit im öffentlichen Raum und Radfahrmöglichkeiten“ zuständig sein solle. Ob diese Funktion ehrenamtlich besetzt werden sollte oder durch einen zusätzlichen Mitarbeiter der Stadtverwaltung, müsse nun geklärt werden.

 

In der Stadtverwaltung wurde die Initiative zustimmend zur Kenntnis genommen. Technischer Beigeordneter Dr. Siepenkothen nahm in der Presse Stellung: „Ich begrüße den Antrag der FDP ausdrücklich und halte den Posten eines Mobilitätsbeauftragten auch für erforderlich. Wenn man als Stadt fahrradfreundlich bleiben möchte, muß man auch was tun.“ Ein Ehrenamtler könne das geforderte Aufgabenspektrum jedoch nicht abdecken. „Es müsste jemand Externes sein, der auch gewisse Fachkompetenzen mitbringt. Er müsste schließlich das komplette Thema Mobilität für Bünde managen.“